Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Rezension | Kyra Groh – Alles, was du von mir weißt


Lieblingsbuch:Herzensbuch:FürImmerBuch



Loewe Intense | Alles #2 | 480 Seiten | 9783743211506 | 14,95€ | Juli 2022


Ich wusste es schon, bevor ich die erste Zeile dieses Buches gelesen habe: Ich werde dieses Buch lieben. Warum ich mir da so sicher war? Weil ich den ersten Band der Alles Reihe extrem gut fand und mich ultra in Kyra Grohs Erzählstil verliebt habe. Und natürlich wegen Polly. Sie hatte ihren ersten Auftritt im Prolog und schon habe ich sie geliebt. Ich werde jetzt gar keine große Spannung aufbauen und sofort erklären: Das hat sich nicht geändert. Ich liebe Polly. Ich liebe ihre Geschichte. Ich weiß jetzt endlich, was ich auf die Frage antworten soll, welches mein Lieblingsbuch ist.

Klappentext: Polly will ausziehen, Jura studieren und nie mehr einen dummen Spruch darüber hören, welche Kleidung sie bei ihrer Figur angeblich tragen darf und welche nicht. Gleich im ersten Semester ergattert sie einen Job in einer renommierten Kanzlei, nur das mit der Wohnung hat sie gewaltig unterschätzt. Kurzerhand quartiert ihre beste Freundin Anna sie in der WG ihres Bruders Jonas ein. Doch in der Kanzlei verläuft es alles andere als erhofft: Pollys Figur gibt den Angestellten allerhand Gesprächsstoff. Sie will Stärke beweisen und erzählt niemandem davon. Selbst Jonas nicht, obwohl die beiden einander immer näherkommen … 


Ich will nicht geliebt werden, weil ich bin, wie ich bin, und auch nicht, obwohl ich bin, wie ich bin. Ich will, dass Liebe kein bewusster Denkprozess ist, sondern einfach passiert.
– S. 91


Kyra Groh ist mit diesem Roman etwas gelungen, dass bei mir nur sehr selten passiert. Sie hat genau den Nerv getroffen, der mich zum Lachen und Weinen gebracht und die Nacht durchmachen lassen hat, weil ich nicht absetzen konnte. Ich habe mich Polly so unglaublich nah gefühlt, wie es mir bisher mit noch keinem Charakter ging. Wir sind beide plus size Frauen, die zu oft auf Humor zurückgreifen, um sich nicht angreifbar zu machen. Wir benutzen Selbstbewusstsein als Schutz. Wir versuchen, uns selbst zu lieben. Doch im Gegensatz zu mir ist Polly da echt gut drin. Sie mag sich wirklich, obwohl sie bei einer diätgeilen Mutter aufgewachsen ist und in ihrem Umfeld schon zu oft Menschen waren, die sie aufgrund ihres Aussehens verurteilt haben. Ich bewundere Polly. Sie ist stark und optimistisch, klug und schlagfertig. Ich liebe es, wie sie zu ihrem Körper steht und es nicht zulässt, sich und andere aufgrund ihres Äußeren zu messen oder bewerten. Natürlich ist das unheimlich schwer und es wird auch super toll von Kyra Groh dargestellt, dass auch Polly in dieser Sache struggelt, doch am Ende bleibt: Liebe dich selbst und pfeif auf die Hater!

Es fällt mir unglaublich schwer, in Worte zu fassen, was dieses Buch in mir ausgelöst hat und wie es mich beeinflusst. So eine enorme Erschütterung hatte ich noch nie in meinem Herzen und das ist kaum zu beschreiben. Ich setze mich wirklich schon so lange mit dem Thema Selbstliebe und Akzeptanz auseinander, aber es hat bisher nicht richtig Klick gemacht. Auch jetzt ist noch nicht der Groschen zu hundert Prozent gefallen, aber es hat sich definitiv etwas verändert. Ich habe jetzt Polly. Polly ist mein Schatz, mein Engel, meine Cheerleaderin und sie verpasst mir jedes Mal einen Ordnungsgong, wenn ich mal wieder denke, ich sei fett, hässlich und nicht liebenswert. Sie hat meinen Blick für das Positive geschärft, aber dabei nicht zum Faulenzen und Fast Food reinschieben aufgerufen. Sie hat mich animiert, darüber nachzudenken, wie ich leben möchte. Ob ich mir wirklich Gedanken darüber machen möchte, ob ich einen Keks vor anderen Menschen essen darf, obwohl ich doch augenscheinlich schon genügend Kekse in meinem Leben gegessen habe. Es geht darum zu leben und zu lieben und sich weder durch die Meinung anderer noch die eigenen fiesen Gedanken davon abbringen zu lassen.

Auch die Beziehung von Polly und Jonas hat mich so vieles gelehrt und mir die Augen geöffnet. Ich möchte da nicht zu sehr ins Detail gehen, weil ich hier sowieso schon viel zu persönlich geworden bin, aber es ist ganz fantastisch, wie genau Kyra Groh da hingesehen hat und wie einfühlsam sie die Themen angepackt hat. Die böse Stimme in mir, die seit dreißig Jahren in mir wohnt, glaubt nicht daran, dass ein Typ wie Jonas auf Polly stehen würde. Weil sie ist wie ich. Wir sind Kumpels, keine Vorzeigepüppchen. Aber ich gebe zu, dass mir die Geschichte der zwei die Hoffnung gegeben hat, dass diese böse Stimme irgendwann verstummt.

„Alles, was du von mir weißt“ ist ein besonderes Buch. Es ist ein Buch, das mich ganz tief bewegt und nachhaltig etwas in mir verändert hat. Es ist mir nicht möglich, hier objektiv zu sein bzw. eine analytische Rezension zu schreiben. Dafür ist das Thema zu nah an mir dran. Wenn ihr bis hier hin gelesen habt und euch fragt, was ihr mit dieser Rezension anfangen sollt, rate ich euch, zu dem Buch zu greifen. Vielleicht könnt ihr mich dann verstehen. Und wenn nicht, ist das auch ok, denn dann habt ihr ein absolut herausragendes Buch gelesen.

P.S.: Ich habe beim Verfassen dieser Rezension geweint. Das hat auch noch nie ein Buch geschafft!!!!


Wie hat dir „Alles, was du von mir weißt“ gefallen?
Lass mir gern einen Kommentar da!


Danke fürs Lesen!
Bis zum nächsten Mal,
L🖤L



Weitere Rezensionen zu Kyra Groh



Werbung

5 Antworten auf “Rezension | Kyra Groh – Alles, was du von mir weißt”

  1. Hallo liebe Lisa,

    aus deiner Rezension sprüht wirklich so viel Begeisterung. Ich verstehe zu gut was du meinst, wenn du sagst, dass dich ein Buch nachhaltig geprägt hat. Ich hatte das Glück, das mir das auch schon passiert ist. Es war einfach das Buch zur richtigen Zeit.
    Es freut mich total, dass dieses Buch das für dich sein konnte und hoffe, dass dir noch mehr solcher Bücher begegnen werden.

    Ganz liebe Grüße,
    Rebecca

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Ungefiltert lesen

Der Buchblog

Dinasbookworld

Alles rund um Bücher

Marah Woolf

Fantastic Love

Zeilenflut

Corina's Buchblog

zeilengefluester

zeilengefluester's zeilenzauber

Zeilenwanderer

Literatur, Rezensionen und mehr

Zwischen Prinzen und Bad Boys

Verträumt. Poetisch. Buchig.

Bücherweltenwanderer

Wir nehmen Euch mit auf ein Abenteuer! Entdeckt mit uns Welten voller Emotionen.

LeseLotte♥LieseLotte

Bücher aus New Adult | Young Adult | Fantasy

%d Bloggern gefällt das: