Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Rezension | Kira Mohn – The Sea in your Heart


Großes Thema, toll bearbeitet



KYSS | Island #2 | 320 Seiten | 9783499006647 | 12,99€ | April 2022


Mit dem ersten Band der Island Reihe hat Kira Mohn bei mir genau ins Schwarze getroffen. Ihre vorherigen Bücher habe ich auch gelesen und gemocht, aber keines vorher habe ich so sehr gefühlt und geliebt. Die Messlatte für Band 2 ist zugegebener Maßen ziemlich hoch, aber ich versuche mich selbst etwas zu disziplinieren, in dem ich mir vor Augen halte, das nicht jedes Buch immer den gleichen Effekt haben kann. Mit angeleinter Begeisterung ließ ich also die Geschichte von Jòns kleiner Schwester Lilja auf mich wirken…

Klappentext: Lilja lebt für das Meer. Sie verbringt den Großteil ihres Arbeitstages auf dem Atlantik, um bei Whalewatching-Touren nach den sanften Riesen Ausschau zu halten. Privat engagiert sie sich in einer Umweltorganisation für den Schutz der Ozeane und nimmt an Protestaktionen gegen den Walfang teil. Dementsprechend wenig Zeit hat sie für Männer. Eine Beziehung steht definitiv nicht auf Liljas Prioritätenliste – bis sie im Licht von Islands Mitternachtssonne einen Mann kennenlernt, dessen Lächeln einfach unwiderstehlich ist. Sie verbringt eine magische Nacht mit ihm. Doch was Lilja nicht weiß: Jules ist jemand, auf den sie sich nie hätte einlassen dürfen …


Hoffnung ist so eine verrückte Sache – sie schafft es, einfach alles zu überspringen, was bisher gewesen ist, nur um da wieder anknüpfen zu können, wo es noch Hoffnung gegeben hat.
– S. 284


Ähnlich wie mit aufoktroyierendem Veganismus habe ich so meine Probleme mit übermäßigem Aktivismus. Deshalb war ich zunächst einmal nicht so ganz warm mit der Geschichte. Mir war Lilja als die Walschützerin zu präsent und ich hatte nicht das Gefühl, einen Liebesroman zu lesen. Das änderte sich zwar kurzweilig, als Jules auftauchte, aber auch hier war ich irgendwie skeptisch. Ich kann nicht genau sagen, zu welchem Zeitpunkt diese Gefühle umgeschwenkt sind, aber sie haben es getan!

„The Sea in your Heart“ ist eine ebenso feurige wie stürmische Liebesgeschichte, deren Schwerpunkt die Liebe zur See ist (sagt ja auch der Titel^^). Auch wenn mich das Thema anfangs ganz schön überrannt hat, bin ich begeistert von Liljas Hingabe. Auch wenn ich natürlich um den Fakt weiß, dass Wale gejagt und getötet werden, habe ich nie länger über das Thema nachgedacht als die Dauer der Dokumentation, die ich darüber gesehen habe. Das ist traurig, aber wahr. Mit diesem Buch denke ich aber auch weit über das Ende hinaus über die Kriminalität rund um den Walfang nach, verabscheue die Brutalität und verstehe nicht, warum Menschen aus Profitgier zu Monstern werden. Die Autorin hat die Fakten und die harte Realität sehr anschaulich zusammengefasst und dank der Leidenschaft ihrer Figuren sehr lebendig und fühlbar gemacht. Ich finde es toll, dass mir hier das Engagement der Aktivisten gezeigt wird, ohne klagend oder bekehrend auf mich einwirken zu wollen. Ebenso gelungen finde ich aber auch die wunderschönen Beschreibungen der Meerestiere, die mal einen lustigen, mal einen traurigen und mal einen Gänsehaut machenden Auftritt haben. Kira Mohn findet genau die richtige Worte, um die Schönheit des Anblicks und der Rührung zu beschreiben.

Die Liebesgeschichte ist im Gegensatz zu Kira Mohns anderen Werken ungewohnt heiß. Natürlich ist dabei der Fakt, dass Lilja und Jules einen One-Night-Stand haben, ohne auch nur die gröbsten Informationen ausgetauscht zu haben, ein entscheidender. Das Tempo der beiden finde ich durchaus realistisch, auch wenn es mir mit den tiefen Gefühlen vielleicht etwas zu schnell ging. Insgesamt ist die Handlung ziemlich vorhersehbar, trotzdem fühlte ich mich dank des lockeren Schreibstils und dem Überspringen des isländischen Kauderwelschs sehr gut unterhalten. Das einzige, was mich wirklich irritiert hat, ist das Alter der Protagonisten. Sie soll 22, er Mitte Zwanzig sein. Beide haben auf mich einen wesentlich älteren Eindruck gemacht.

Ich mag die durchsetzungsstarke Lilja, die für ihre Werte kämpft. In ihrem Handeln und ihren Aussagen ist sie sehr mitreißend und überzeugend. Und in Jules bin ich auch ein kleines bisschen verknallt. Nicht nur, dass er rattenscharf ist, er ist auch sehr aufmerksam und zugewandt. Er wirkt auf mich vernünftig und analytisch, denkt aber im richtigen Augenblick mit dem Herz. Beide haben eine sehr starke und sehr knallende Chemie und ich mochte die Entwicklung innerhalb ihrer Beziehung sehr.

Der Abschluss der Island-Reihe von Kira Mohn ist ein kurzweiliges Buch mit einem wichtigen Thema und einer sexy Liebesgeschichte. Ich kann verstehen, was daran kritisiert wird, ich kann aber auch verstehen, was daran geliebt wird. Für mich war das Buch alles, was ich diesem Moment gebraucht habe.


Wie hat dir „The Sea in your Heart“ gefallen?
Lass mir gern einen Kommentar da!


Danke fürs Lesen!
Bis zum nächsten Mal,
L🖤L



Weitere Rezensionen zu Kira Mohn



Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Dinasbookworld

Alles rund um Bücher

Marah Woolf

Fantastic Love

Zeilenflut

Corina's Buchblog

zeilengefluester

zeilengefluester's zeilenzauber

Zeilenwanderer

Literatur, Rezensionen und mehr

Zwischen Prinzen und Bad Boys

Verträumt. Poetisch. Buchig.

Bücherweltenwanderer

Wir nehmen Euch mit auf ein Abenteuer! Entdeckt mit uns Welten voller Emotionen.

LeseLotte♥LieseLotte

Bücher aus New Adult | Young Adult | Fantasy

%d Bloggern gefällt das: