Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Rezension | Ava Reed – Deeply


Deeply in Love



LYX | In Love #3 | 416 Seiten | 9783736313361 | 12,90€ | April 2021


Nach langem Warten halte ich es endlich in den Händen: „Deeply“ von Ava Reed. Es ist der dritte und (leider) letzte Band der „In Love“-Reihe. Der Titel verspricht mir viel und ich bin unheimlich gespannt. Vor allem, weil ich endlich den stillen Dylan kennenlerne, der mich von Band 1 an sehr neugierig gemacht hat…

Zoey ist Coopers Schwester und will mit einem Studium in Seattle neu anfangen. Da Mason ausgezogen ist, kann sie bei ihrem Bruder und dessen Mitbewohner einziehen. Dylan ist ein großer, kräftiger Typ, aber nicht einschüchternd, sehr nett, doch auch sehr verschlossen. Zoey spürt trotz ihrer Vergangenheit eine Verbindung zu Dylan, die sie nicht ignorieren kann. Seine Zurückhaltung macht sie jedoch unsicher, was nicht verhindert, dass sie einander näherkommen. Beide stellen fest, dass sie Narben haben und müssen herausfinden, ob sie über den Schmerz hinwegsehen und lieben können…




Manche Fehler erinnern uns ewig an unsere getroffenen Entscheidungen, und andere erinnern uns für immer an die Entscheidungen, die wir nicht treffen konnten. – S. 362


Bevor ich auf das Buch eingehe, muss ich los werden, was mich noch vor Lesebeginn des eigentlichen Textes beschäftigt hat: Das Vorwort des Buches! Ava bittet hier darum, dass der Leser bzw. die Leserin nicht vorverurteilen, d.h. Gefühle und Handlungen von Figuren in Frage stellen und einer Frau oder einem Mann den Stempel „schwach“ aufdrücken. Ich finde es schade und bedenklich, dass die Autorin das Gefühl hat, so etwas in ihr Vorwort schreiben zu müssen. Ein Denkanstoß ist immer gut, aber ich vermute, dass dahinter der Versuch steckt, einer Flut von anmaßenden DMs auf Instagram, Mails, Kommentaren und Rezensionen vorzukommen. Ich glaube, dass Ava Reed viele solcher Nachrichten bekommt, da sie über emotionale Themen schreibt, zu denen sich viele gern eine Meinung bilden, obwohl sie nie in einer ähnlichen Situation waren. „Reinfühlungsvermögen“ in allen Ehren, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass mir ein Körperteil fehlt und wie ich dann mit meiner Umwelt umgehen würde. Ava zeigt in ihrem Buch einen Weg, wie ein Mensch mit einem Thema umgehen könnte. Konjunktiv! Nichts ist in Stein gemeißelt. Meine Meinung ist: Erfreue dich an dem Buch und zeig Mitgefühl! Kritik darf natürlich immer sein, aber wie immer ist „Angemessenheit“ das Stichwort. 

Nachdem ich mir das von der Seele geschrieben habe, möchte ich nun festhalten: Dieses Buch ist so wunderschön! Die Themen sind wie versprochen „deeply“ – sehr emotional, sehr einfühlsam erzählt, aber nicht allzu beschwerlich. Ich habe den Roman praktisch inhaliert und mich in der geselligen Runde der WG pudelwohl gefühlt. Die Geschichte ist eher romantisch als prickelnd angelegt, was ich aber aufgrund der angesprochenen Themen sehr passend finde. Mit Vergewaltigung und Amputation hat sich die Autorin echt harten Tobak ausgesucht, den sie in ihrer Geschichte verhackstückt. Auch die Familienkrise der Coopers ist nicht leicht zu verdauen. Die Autorin bleibt damit ihrer Linie treu, sehr feinfühlig mit unheimlich sympathischen Charakteren Narben zu behandeln, die wir alle auf die eine oder andere Art an oder in uns tragen. Ich habe sehr mitgefühlt und bin dankbar über die Einblicke, die ich bekommen habe.

Der stille Dylan bekommt endlich seinen großen Auftritt! Und ich muss schon sagen: ich bin recht verknallt. Er ist groß, stark, sportlich, aber vor allem ist er intelligent, liebt es zu essen (am liebsten, wenn es noch viel zu heiß ist) und ist großer Apfelkuchenfan. Er studiert Orthobionik, was er jedoch geheim hält, da dieser Studiengang so speziell ist, dass er Fragen aufwirft, die er nicht jedem beantworten möchte. Auch wenn er nie ein Geheimnis aus seiner Amputation machen wollte, hat er den geeigneten Zeitpunkt, es seinen Freunden zu erzählen, verpasst. Aus diesem Grund wirkt er sehr zurückhaltend, obwohl er ein offener und herzlicher Typ ist. Es ist total super, dass Zoey kommt und ihn aus seinem Schneckenhaus holt, da Dylan wirklich unheimlich viel zu geben hat. Er wird von Seite zu Seite offener und die Autorin stellt diese Entwicklung wirklich sehr schön und einleuchtend dar. 

Zoey ist Coopers jüngere Schwester und ist eine junge Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Ihr ist das schlimmste passiert, was einer Frau passiert kann: Sie wurde vergewaltigt. Auf einer Party, die sie zusammen mit ihrem Bruder besucht hat. Er konnte sie nicht beschützen, die Eltern geben ihm die Schuld und Zoey sitzt im Scherbenhaufen ihrer Gefühlswelt. Doch auch wenn sie weiterhin unter Panikattacken leidet, hat sie ihren Weg mithilfe einer Therapie gefunden. Sie ist fröhlich, offen und packt Probleme an, auch wenn’s schwerfällt. Ich bewundere sie für ihre Stärke und ihren Mut und finde es beeindruckend, dass sie ihr Leben nicht von diesem einen Erlebnis bestimmen lässt. 

Dieser Roman hat mich buchstäblich tief berührt. Ich mag es, wie Ava Reed ihre Geschichten erzählt, so herzergreifend, packend, liebevoll und emotional und dabei nicht aus dem Auge verliert, den Leser und die Leserin zu unterhalten. Ich finde es unglaublich schade, meine In-Love-Familie zu verlassen. Andie und Cooper, June und Mason, sowie Zoey und Dylan sind mir total ans Herz gewachsen, trotzdem finde ich es auch gut, dass die Autorin aufhört zu schreiben, wenn es am schönsten ist. Ich hoffe einfach darauf, dass sie noch viele weitere Bücher in Richtung Wohlfühlbücher-zum-Schwärmen-und-Nachdenken schreiben wird!


Wie hat dir „Deeply“ gefallen? Lass mir gern einen Kommentar da!


Danke fürs Lesen!
Bis zum nächsten Mal,
L🖤L



Weitere Rezensionen zu Ava Reed


Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Ungefiltert lesen

Der Buchblog

Dinasbookworld

Alles rund um Bücher

Marah Woolf

Fantastic Love

Zeilenflut

Corina's Buchblog

zeilengefluester

zeilengefluester's zeilenzauber

Zeilenwanderer

Literatur, Rezensionen und mehr

Zwischen Prinzen und Bad Boys

Verträumt. Poetisch. Buchig.

Bücherweltenwanderer

Wir nehmen Euch mit auf ein Abenteuer! Entdeckt mit uns Welten voller Emotionen.

LeseLotte♥LieseLotte

Bücher aus New Adult | Young Adult | Fantasy

%d Bloggern gefällt das: