Someone II

Someone Else

Dies ist die Geschichte von Cassie und Auri

2020 ♥ LYX ♥ 413 S. ♥ Kapitel 36 + Epilog ♥ Extras: Leseprobe zu Band 3 „Someone To Stay“

Für „Jemand Anderes“

Nach „Someone New“ war ich ziemlich ernüchtert und habe lange gehadert, ob ich den zweiten Teil lesen wollte. Ich kann nämlich nicht behaupten, dass mich Cassie und Auri im ersten Band vom Hocker gerissen hätten. Aber ich bin absolut überzeugt von Laura Kneidls Talent, weshalb ich bereit bin, ihr immer wieder eine Chance zu geben.

Ja, nun. Ich finde diesen Band zwar um Meilen besser als den ersten, aber trotzdem ist dieser Roman auch wieder sehr speziell. Cosplay ist, glaube ich, bei der gemeinen Liebesromanleserin nicht so angesagt, in dem Sinne, dass diese Welt vielen (also mir!) einfach total unbekannt ist. Es eignet sich aber ungemein gut, um Themen wie Ausgrenzung und Mobbing darzustellen und zaubert auch einen ziemlich komplexen Konflikt ins Buch. Dieser wurde, wie ich finde, nicht in aller Konsequenz erzählt und ausgearbeitet, aber den Ansatz finde ich gut und wichtig.

Auris und Cassies Geschichte hat mich mitgenommen und gefesselt. Ich finde beide wesentlich sympathischer als Julian und Micah, auch wenn sie Dinge tun und sagen, die kindisch und nicht immer nachvollziehbar sind. Doch das macht sie fehlbar und die Geschichte umso realistischer. Obwohl ich von Auri doch auch zwischenzeitlich sehr enttäuscht war. Für mich persönlich hätte diese Instagram-Nummer am Ende nichts geändert. Mal abgesehen davon, dass er Cassie verleugnet; er verleugnet sich und seine Gefühle. Durch diese Posts ändert das nichts an seiner inneren Einstellung. Zumindest nicht so schnell. Da hätte ich es schöner gefunden, wenn die Autorin den Figuren mehr Zeit gegeben hätte. Cassie war zurecht tief verletzt (ich war tief verletzt!) und beide hätten meiner Meinung nach mehr Zeit zur Verarbeitung gebraucht (und ich auch!).

Es ist zu merken, dass Laura Kneidl versucht, ihre Liebesgeschichte anders zu erzählen. Dabei wandelt sie auf einem schmalen Grat zwischen altbekannten Zutaten und der Realität. Sie verfolgt einen anderen Ansatz und möchte sich abheben von dem vermeintlich immer gleichen Erzählen. Ich weiß noch nicht, ob mir das gefällt. Es ist ebenso langweilig wie spannend. Vielleicht bin ich zu verknöchert, will Veränderung nicht zulassen und immer wieder dasselbe lesen. Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich beim Lesen zum einen denke „Oh mein Gott, ich liebe den Schreibstil von Laura Kneidl!“ und zum anderen „Holy Moly, was soll der Käse denn jetzt?“. Dann schaue ich auf Instagram und sehe die vielen positiven Kommentare von wegen „Jahreshighlight“ etc. und zweifel an mir. Und schließlich ende ich wieder dabei, dass ich zu eingefahren bin. Das hat wenig bis gar nichts mit der Qualität des Buches zu tun, das weiß ich, aber ich kann es damit auch nicht so in den Himmel loben, wie gefühlt alle anderen es tun.

„Someone else“ ist anders. Es gibt süchtig machende Elemente und solche, die ich absolut fragwürdig finde. Ich denke, ich stehe mit meiner Meinung ziemlich allein da (das suggeriert mir zumindest Instagram), aber es kann ja nicht jedem alles gefallen. Bücher, die ich liebe, finden andere auch scheiße. Obwohl ich Cassies & Auris Geschichte nicht scheiße finde! Sie ist nur eben für „jemand anderes“.

Meine Herzchenbewertung:

♥♥♥/♥♥♥♥♥

Ein Gedanke zu “Someone II

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s